Fünf Schritte zum erfolgreichen Firmenverkauf

Fünf-Schritte-Firmenverkauf

Wer ein Unternehmen gründet oder übernimmt, denkt in der Regel nicht sofort über einen Verkauf nach. Die Energie fließt zunächst in die Entwicklung des Geschäftsmodells. Das ist auch richtig, denn je erfolgreicher eine Firma ist, desto leichter lässt sie sich verkaufen und desto höher ist der Preis, den der Unternehmer damit erzielen kann. Dennoch gibt es einige Maßnahmen, die schon frühzeitig die Weichen für einen erfolgreichen Exit stellen. Wir zeigen Ihnen, wie sie Ihre Firma in fünf Schritten auf den Verkauf vorbereiten. 

1. Richten Sie Ihr Unternehmen auf Wachstum aus

Die wichtigste Voraussetzung für den Erfolg eines Unternehmens ist ein zukunftsorientiertes Geschäftsmodell. Das gilt für die Gründungsphase genauso wie für den Firmenverkauf. Schnell wachsende Unternehmen werden regelmäßig höher bewertet als stagnierende. Kluge Geschäftsführer entwickeln deshalb ihre Angebotspalette immer weiter und schauen sich nach neuen Wachstumsmärkten um.

2. Behalten Sie die Finanzen im Griff

Potenzielle Käufer erwarten einen Einblick in die Finanzlage. Sie berechnen den Unternehmenswert auf Basis vergangener und prognostizierter Zahlen. Sind die Finanzdaten unvollständig oder fehlerhaft, verlieren sie Vertrauen, springen ab oder sind nur gegen einen hohen Risikoabschlag bereit, die Firma zu kaufen. Unabhängig vom Firmenverkauf, ist eine akkurate Buchhaltung eine wesentliche Grundlage für ein leistungsstarkes Controlling und damit für die strategische Geschäftsführung.

3. Stellen Sie ein professionelles Team ein

Unternehmen, die sehr eng mit der Person des Geschäftsführers verwoben sind, lassen sich nur schwer verkaufen. Beginnen Sie deshalb frühzeitig, den Betrieb abzunabeln. Stellen Sie in jedem Bereich und auf jeder Ebene gut ausgebildetes Personal ein und delegieren Sie das Tagesgeschäft. Das lässt Ihnen mehr Freiraum für Ihre eigentliche Führungsaufgabe. Sobald Sie beginnen, über einen Firmenverkauf nachzudenken, beziehen Sie wichtige Entscheidungsträger in den Prozess ein. Ein professionelles Team, das den Geschäftsbetrieb unabhängig vom Chef weiterführen kann und nicht kurz nach dem Verkauf von Bord geht, wirkt werterhöhend.

4. Wählen Sie Ihre Investoren sorgfältig aus

Lassen Sie sich bei der Suche nach Kapitalgebern nicht nur von den Kosten leiten. Prüfen Sie, wie viel Erfahrung Investoren mit Unternehmen Ihrer Branche haben. Ein großes Netzwerk, Flexibilität bei der Ausgestaltung von Finanzierungsinstrumenten und die Bereitschaft zur Unterstützung sind oft wertschaffender als billiges Kapital.

5. Suchen Sie sich einen kompetenten Berater

Viele vorbereitende Schritte für den Firmenverkauf müssen Sie als Geschäftsinhaber selbst gehen. Dennoch zahlt es sich aus, sich schon frühzeitig einen erfahrenen Berater wie Pallas Capital an die Seite zu holen. Wir kennen den M&A-Markt und haben ein breites Netzwerk von Investoren und potenziellen Käufern. Wir wissen, wann der Zeitpunkt für einen Firmenverkauf gut ist und welcher Preis realistisch. Aber vor allem helfen wir Ihnen bei einer professionellen Vermarktung, der Vertragsgestaltung und den Verhandlungen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.