Die Tricks und Fallen beim Unternehmensverkauf

Tipps und Ticks beim Firmenverkauf

Der Inhaber eines Familienunternehmens versteht sich auf den Verkauf seiner Produkte, hat aber nur selten Erfahrung im Unternehmensverkauf. Die potenziellen Käufer hingegen haben in der Regel schon öfter Betriebe gekauft. Sie kennen die besten Verhandlungstaktiken und sind dem Verkäufer gegenüber im Vorteil. Als Berater des Verkäufers sorgen wir dafür, das Gleichgewicht wieder herzustellen. Indem wir unsere Kunden in die Kunst der Verhandlungsführung einweihen, wollen wir sicherstellen, dass sie ihr Unternehmen zu einem fairen Preis veräußern. 

Was ist ein fairer Preis?

Der Wert eines Unternehmens ist keine festgelegte Größe. Neben Vermögensgegenständen, wie beispielsweise Maschinen oder Patenten, spielen Erwartungen über zukünftige Erträge eine große Rolle. Besonders die Meinungen über den weiteren Geschäftsverlauf können hierbei weit auseinandergehen. Finanzmodelle helfen bei der Wertermittlung, aber am Ende ist der Preis eines Unternehmens das Resultat intensiver Verhandlungen, bei denen beide Seiten ihre eigenen Interessen verfolgen.

Vorsicht vor „Schnäppchenjägern“

Manche Verkäufer glauben, sie wirken besonders überzeugend, wenn Sie Ihre Preiserwartungen von Anfang an klar machen. Damit schaden sie sich jedoch selbst. Haben sie den Verkaufspreis zu niedrig angesetzt, ziehen sie vor allem „Schnäppchenjäger“ an, deren Strategie darin besteht, unterbewertete Unternehmen zu kaufen. Diese Art von Käufer erkennt sofort, dass der Geschäftsinhaber unerfahren und damit leichte Beute ist. Das nutzen diese Interessenten aus, um den Preis im Laufe der Verhandlungen weiter zu drücken. 

So erkennen Sie seriöse Käufer

Ein ehrlicher Käufer versucht hingegen herauszufinden, ob Ihr Unternehmen zu seinen anderen Geschäften passt, und ob sich gegebenenfalls Synergieeffekte ergeben. Das kann er erst beurteilen, nachdem er Ihren Betrieb genau analysiert hat. Entsprechend stellt sich auch dann erst die Preisfrage. Wird eine Preisforderung gleich zu Beginn der Verhandlungen zu hoch angesetzt, wenden sich diese Interessenten schnell ab, weil sie das Angebot für unseriös halten. 

Suchen Sie sich Unterstützung für die Verhandlungsführung

Als M&A Berater können wir aufgrund unseres guten Netzwerks bei der Suche nach einem passenden Käufer helfen. Außerdem unterstützen wir unsere Kunden bei den Verhandlungen. Und unser erster Rat an jeden Unternehmer, der sein Geschäft verkaufen will, ist:

Beginnen Sie Verkaufsverhandlungen niemals mit einer Preisforderung.


Denken Sie über einen Firmenverkauf nach?

Dann vereinbaren Sie jetzt ein kostenloses und unverbindliches Informationsgespräch mit unseren Experten.

Jetzt Informationsgespräch vereinbaren!

Möchten Sie Ihren Dienstagskaffee nicht mehr ohne unser spannendes Fachwissen genießen?

Für Ihre Anmeldung erhalten Sie das Buch “Betriebsgeheimnisse” kostenlos als Online-Ausgabe.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.