Wie gesund ist Ihr Unternehmen?

Management Buy Out - Interessenkonflikte richtig managen

Die Gesundheit eines Unternehmens bemisst sich nicht nur in Finanzkennzahlen. Wer dauerhaft im Wettbewerb bestehen will, braucht gesunde und leistungsfähige Mitarbeiter. Hier erfahren Sie, wie Sie ein gesundes Arbeitsumfeld schaffen.

Warum sich betriebliches Gesundheitsmanagement lohnt

Die Anforderungen der Arbeitswelt nehmen immer weiter zu. Die Digitalisierung ermöglicht zwar neue, flexible Arbeitsmethoden, aber gleichzeitig verschwimmt die Grenze zwischen Berufs- und Privatleben. Wer nicht ständig erreichbar ist, gilt nicht als engagiert. Und so verbringen viele Arbeitnehmer ihre Abende mit dem Lesen und Beantworten von E-Mails anstatt abzuschalten. Dieser permanente Stress schwächt das Immunsystem und wird dadurch zur Ursache für vermehrte Krankheiten. Aber nicht nur krankheitsbedingte Ausfälle wirken sich negativ auf den Erfolg des Unternehmens aus. Überforderten Mitarbeitern unterlaufen mehr Fehler, sie sind häufiger gereizt und das führt zu einem schlechten Arbeitsklima. Das wirkt sich insbesondere in Betrieben, wo es auf eine gute Zusammenarbeit im Team ankommt, negativ auf die Effizienz aus.

Stress abbauen – aber wie?

Eine bewährte Methode für den Stressabbau ist Sport. Laufen und Radfahren an frischer Luft bieten einen guten Ausgleich zum Büroalltag. Yoga oder Tai Chi kombinieren die Kräftigung des Körpers mit Entspannungstechniken. Den meisten Führungskräften und ihren Mitarbeitern sind die Vorteile einer regelmäßigen sportlichen Betätigung bekannt. Aber viele finden keine Zeit im ohnehin schon überfüllten Alltag. Hier kann der Betrieb beispielsweise mit der Gründung einer oder mehrerer Betriebssportgruppen helfen. Stellen Sie Mitarbeitern, die mit dem Rad zur Arbeit kommen oder Joggen wollen, einen Waschraum mit Dusche zur Verfügung. Vielleicht lässt sich auch eine Kooperation mit einem nahegelegenen Fitnessstudio einrichten.

Gesundheitsmanagement ist Führungsaufgabe

Die Gründung einer Betriebssportgruppe ist jedoch nur der erste Schritt. Solange Mitarbeiter das Gefühl haben, sie seien unabkömmlich, werden sie dieses Angebot kaum wahrnehmen. Deshalb sollten Unternehmer und Manager hier mit gutem Beispiel vorangehen. Das betrifft nicht nur den Sport. Ein weiterer Schritt zur effektiven Erholung ist eine Mittagspause abseits des Arbeitsplatzes. Ein Mittagessen unter Kollegen fördert den Teamgeist und bietet gute Gelegenheiten zum persönlichen Networking. Noch besser ist es, wenn die Mitarbeiter dabei Zugang zu gesundem Essen haben. Die Wirtschaftskammer bietet Unternehmen, die die Gesundheit ihrer Mitarbeiter fördern, Unterstützung bei der Umsetzung von Projekten.


Interessieren Sie sich für eine maßgeschneiderte Finanzierung?

Dann vereinbaren Sie jetzt ein kostenloses und unverbindliches Informationsgespräch mit unseren Experten.

Jetzt Informationsgespräch vereinbaren!

Möchten Sie Ihren Dienstagskaffee nicht mehr ohne unser spannendes Fachwissen genießen?

Für Ihre Anmeldung erhalten Sie das Buch “Betriebsgeheimnisse” kostenlos als Online-Ausgabe.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.